Super 8 Normal8 Pathé 16mm 35mm VHS Video8 Hi8 MiniDV Dia Angebote Videoformate FAZen DVD kopieren Mini-DVD kopieren Fachbegriffe Schmalfilmformate Filmforum
Startseite Fachbegriffe

Fachbegriffe


Kontakt Übersicht Information Lieferung Impressum AGB Test Filme digitalisieren

Glossar - Fachbegriffe Video und Film

Digital Noise Reduction Digitale Rauschunterdrückung.

Dolby Dolby B: Dient zur Rauschminderung bei der Magnetbandaufzeichnungen. Dolby B wirkt von mittleren Frequenzen ab etwa 500 Hz bis in den Höhenbereich. Dolby C: Arbeitet nach demselben Verfahren wie D...

Doppel 8 Film Eingeführt 1932, Breite 16 mm, doppelt perforiert, bei der Aufnahme wird zunächst eine Hälfte des Filmes belichtet, später im Rücklauf die zweite Hälfte. Nach der Entwicklung wird der Doppel 8 Fi...

DPI Dots per Inch. Bildpunkte pro Inch (1 Inch = 2,54 cm). Eine Maßeinheit für die Auflösung von Bilddateien. Die Dichte die Bildpunkte ist entscheidend für die Qualität der Film- und Bilddaten an Ger...

Duoplay Magnetton mit 2 Tonspuren für Super 8 Schmalfilme - eine Haupttonspur (z.B. Originalton oder Musik) und eine Ausgleichstonspur (z.B. Kommentare) werden getrennt bespielt. Die Lautstärken können ge...

DV MAZ-Format - Ist der Oberbegriff für den DV-Standard, der 1994 eingeführt wurde. Die Einzelbilder werden unabhängig voneinander codiert. Es wird mit 50 Halbbildern /sec aufgezeichnet. PAL-Auflösun...

DVD Das Kürzel DVD steht für "Digital Versatile Disc" oder "Digital Video Disc". Ursprünglich als Speichermedium für Videos entwickelt, wollte man wegen der vielfältigen Möglichkeiten nicht bei dem urs...

Encoder Umsetzer oder Konverter zur Verschlüsselung elektrischer (digital oder analog) Signale. s.a. Decoder

Essigsäuresyndrom Auch Vinegar Syndrome genannt. Beschreibung: Ein Zerfallsprozess von Zelluloseacetat (ein Material in der Filmproduktion). Bei diesem Prozeß entsteht Essigsäure, deshalb der teilweise intensive E...

fazen - Tape to Film Transfer Videomaterial auf Film übertragen (16mm oder 35mm). Bedarf: Film- und Videoprojekte die z.B. für Kinowerbung auf 16mm/35mm gebracht werden sollen. Wird auch 35mm Ausbelichtung genannt.

Fernsehnormen Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit technische Änderungen vorbehalten.

Filmabtastung: analog auf digital Umwandlung von (Schmal-) Filmmaterial in ein Videosignal durch einen Filmabtaster / Filmscanner. Dabei können Film und Ton übertragen werden. Es gibt verschiedene Prinzipien von Filmabtastern. -...

Filmmaterial Die Geschichte der bewegten Bilder beginnt mit dem Prinzip des Daumenkinos. Bei einem Daumenkino blättert man einzelne Fotografien, ihrem natürlichen Zusammenhang folgend, ab und erzeugt somit den Schein einer fortlaufenden Bildabfolge.

Filmscanner Ein Scanner, der zum Scannen von Filmmaterial geeignet ist. Filmmaterial unterscheidet sich von herkömmlichem Scanmaterial (Papier, Photos, usw.) dadurch, dass es sich um sogenannte Durchsichtsvorl...

Firewire Eine von Apple entwickelte universelle (digitale) Datenschnittstelle, die auch im Videobereich genutzt wird. Wird auch IEEE 1394 genannt. s.a. USB

Flying Spot Abtastung Ein "schneller Lichtpunkt" durchleuchtet das Filmbild und wird auf eine bzw. auf drei Fotozellen gelenkt. In der weiteren Verarbeitung entsteht das Video / Bildsignal, das über analoge / digitale...

Framerate Auch fps oder frames per second. Die Anzahl an Bildern, die pro Sekunde dargestellt werden. Um eine ruckelfreie Animation zu bekommen, benötigt man ca. 20 fps. Zum Vergleich: NTSC-System: 30 Frame...

GEM "Grain Equalization & Management" Kornreduzierung / Filmkornglättung beim DiaScan

Halbbild Zwei Halbbilder, die z.B. in der Fernsehnorm 625/50 aus jeweils 312,5 Zeilen bestehen, werden während 1/50 Sekunde bzw. 20ms nacheinander übertragen. Da die Halbbilder bereits in der CCD-Kamera nac...

HD DVD HD DVD (High Definition Digital Versatile Disc, ursprünglich Advanced Optical Disc genannt) ist ein optischer Massenspeicher und sollte Nachfolger der DVD werden. Kapazität: * 15 GB (Single Layer...

HDTV - High Definition Television High Definition Television (HDTV, Hochauflösendes Fernsehen) ist ein Sammelbegriff, der eine Reihe von Fernsehnormen bezeichnet, die sich gegenüber dem herkömmlichem Fernsehen durch eine größere (s...

Hi 8 Weiterentwicklung von Video 8. Die Aufnahme wird in Signale für Farbe, Helligkeit und Ton aufgespalten. Da diese getrennt übertragen werden, war zum vorhergehenden System eine deutlichen Qualitätve...

ICE "Image Correction & Enhancement" Hardwarebasierende Staub- und Kratzerkorrektur beim DiaScan, aktuell nur für Farbdias nutzbar.

JPEG Bildkompressions-Standard benannt nach der "Joint Photographic Expert Group". JPG dient der Bildkompression / -komprimierung.

Konstante Bitrate Konstante Bitrate / CBR - Audio- und Videodaten werden mit einer konstanten Datenrate gespeichert, unabhängig von der "Informationsmenge" des Quellmaterials. Durch dieses Verfahren wird unter Ums...

Lichtpunktabtaster siehe Flying Spot

Lichtton Eine optische Tonspur ist an der nicht perforierten Seite des Super 8 oder 16mm Filmes angebracht. Der Ton wird durch eine Fotozelle (heute Fotodiode) und einer Lichtquelle abgetastet. Das Lichtt...

M-DISC Die Lebensdauer von CD, DVD und Blu-ray ist relativ kurz und deshalb für langfristige Datensicherung nur bedingt geeignet. Wir empfehlen z.B. jedem Kunden regelmäßige Sicherungskopien auf andere Sp...

«   1 2 3 4   »

Alle Angaben / Informationen ohne Gewähr.

Zum Dank