Super 8 Normal8 Pathé 16mm 35mm VHS Video8 Hi8 MiniDV Dia Angebote Videoformate FAZen DVD kopieren Mini-DVD kopieren Speicherkarte, SD card Fachbegriffe Schmalfilmformate Filmforum
Startseite Fachbegriffe

Fachbegriffe


Kontakt Übersicht Information Lieferung Impressum AGB Test Filme digitalisieren

Glossar - Fachbegriffe Video und Film

1-CCD-Kamera Ein Filter "verteilt" das Licht in die drei Komplementärfarben Rot, Blau und Grün, diese werden bei diesem Prozeß neu berechnet. Hierbei liegt auch der Nachteil (z.B. in Farbinformationen und Schä...

1-Pass-Encoding Hierbei durchläuft der Film "nur" einen Umwandlungsdurchlauf, der Film wird gleichzeitig analysiert und mit der zur Verfügung stehenden Bitrate umgewandelt.

16mm Film Das breiteste Schmalfilmformat ist der 16mm Film, dieser kann einseitig und beidseitig perforiert sein. Der einseitig perforierte Film ist oft mit einer Tonspur versehen, entweder Lichtton oder M...

17,5mm Film Es gab mindestens 4 verschiedene Filmformate mit 17,5 mm Breite. Nennenswerte Verbreitung fand dabei nur das französische "Pathé-Rural"-System. Zunächst stumm, wurden die Kopien später mit Lichtton...

2-Pass-Encoding Hierbei durchläuft der Film mehrere Umwandlungsdurchläufe, der erste Durchlauf dient dem Analysieren des Films und der zweite Durchlauf dem eigentlichen Umwandeln. Auch Multipass encoding genannt.

3-CCD-Kamera Professionelle Kameras / Camcorder sind nicht nur mit einer CCD-Komponente ausgestattet, sondern verfügen über 3 dieser Bauteile. Über ein Prisma wird das Licht in die drei Komplementärfarben Rot, ...

35mm Film Der 35mm breite, für den Filmtransport mit einer doppelseitigen Perforation versehene Filmstreifen wurde 1889 von Thomas Alva Edison eingeführt. Seither ist es das meistbenutzte Aufnahme- und Proje...

AC3-Codierung AC3 ist eine Technik zur Datenkompression von Audiosignalen. Die Codierung erfolgt mit einer konstanten Komprimierung von 348 kBit/s.

anamorph Eine Speicherung von Bildern, die in nur einer Dimension verzerrt wurden -> "in die Länge gezogen". Ein anamorph kodiertes Breitbild hat eine Auflösung von 720x576 (PAL) Bildpunkten. Die Entzerrun...

Audiovision Verfahren zur Zusammenführung von Audio- und Videosignalen.

Authoring Die Kreation/Gestaltung von multimedialen Anwendungen. Authoring Werkzeuge oder -tools verbinden verhandene Quellen aus Video, Audio und Text mit den Möglichkeiten der Interaktion durch den Benutze...

AVI Audio Video Interleaved (Microsoft). 1992 von Micorsoft eingeführtes Dateiformat. In einer AVI-Datei können mehrere Video-, Audio-, Text- und Untertiteldatenströme vorhanden sein, da verschieden c...

Beamer Video- und Digitalprojektoren sind Darstellungsgeräte, die Daten aus einem visuellen Ausgabegerät (Laptop, DVD-Player) in stark vergrößerter Form an eine Projektionsfläche "werfen". Man unterscheid...

Betacam MAZ - Format, das 1982 von Sony in den Markt eingeführt wurde - professionelles Broadcast-Format, das eine Weiterentwicklung des Betamax-Systems darstellte. Das Band ist Zoll breit. Die Aufzeich...

Betacam SP Analoges MAZ-Format - eine Weiterentwicklung des Betacam System, wurde 1987 eingeführt. Das analoge Verfahren arbeitet mit Komponentenaufzeichnung. Die Aufnahme von vier Tonsignalen ist möglich. E...

Betamax Analoges MAZ-Format der 70er Jahre, das für den Hobbyfilmer entwickelt wurde. Konnte sich am Markt nicht gegen das ebenfalls neue VHS-System durchsetzen. Das Band ist Zoll breit. Die Aufzeichnun...

Bildformate Vollbild 1,33:1 (4:3) 4:3 ist das gängige Format für die normalen Fernseher. Die Bildfläche wird bei diesem Format voll ausgefüllt. Es kann jedoch vorkommen, dass Bildelemente abgeschnitten werden ...

Bildwechselfrequenz Gibt die Anzahl der Vollbilder oder der Halbbilder pro Sekunde in Hertz einer Fernsehnorm an. Die Fernsehnorm 625/50 arbeitet mit 25 Vollbildern bzw. 50 Halbbildern pro Sekunde, entsprechend 50 Hz....

Bitrate Auch Datenrate genannt. Datenmenge, die pro Zeiteinheit übertragen wird. Angabe in Bit/Sekunde.

Blu-ray Disc Blu-ray (Blaustrahl - blauer Laser) ist ein optischer Massenspeicher und soll Nachfolger der DVD werden. Kapazität: * 25 GB (Single Layer) * 50 GB (Dual Layer) Arten / Varianten: * nur lesbare B...

CCD-Chip Charge Coupled Device. Ein CCD wandelt Licht in elektronische Signale um, somit erhält man die notwendigen Bildinformationen. Licht besteht aus drei Farben: Rot, Grün und Blau. Ein Qualitätsmerk...

Chronik, klein 1843 Der Schotte Alexander Bain hat die Idee, Bilder in einzelne Zeichen zu zerlegen. 1884 Der Student Paul Nipkow entwickelt einen mechanischen Bildfeldzerleger. Eine gelochte Scheibe zerlegt ein...

Codec Kunstwort aus Coder und Decoder. === Als Codecs bezeichnet man Verfahren, die aus einem Codierer und einem Decodierer bestehen. Jedes digitale Telefon, unabhängig davon, ob es für ein Festnetz...

CVC Das Compact Video Cassette (CVC) System war das erste tragbare Videosystem mit kleinen, kompakten Kassetten und der Vorgänger von Video 8. Die Bildqualität war "relativ" schlecht und wurde von VH...

D-VHS Digital Video Home System, kurz D-VHS, ist ein digitales Videoformat als Nachfolger von VHS beziehungsweise S-VHS; ein Medium und Standard zur Aufzeichnung von Videos auf Magnetbändern in einer Kas...

Decoder Gerät zur Entschlüsselung elektronischer Signale. s.a. Encoder

Diaabtaster Ein Gerät zur elektronische Abtasten eines Diapositivs. Der Scan erfolgt i.d.R. Zeilenweise. Ein wichtiges Qualitätsmerkmal ist Pixelanzahl, aktuelle (bezahlbare) Scanner erreichen schon deutlich...

Digital 8 MAZ-Format das 1999 auf den Markt kam und eine Weiterentwicklung des Hi8-Formats darstellte. Digital8 nutzt dasselbe Datenformat wie MiniDV. Ambitionierten Hobbyfilmern sollte so ein preiswerter ...

1 2 3 4   »

Alle Angaben / Informationen ohne Gewähr.

Zum Dank