Super 8 Normal8 Pathé 16mm 35mm VHS Video8 Hi8 MiniDV Dia Angebote Videoformate FAZen DVD kopieren Mini-DVD kopieren Fachbegriffe Schmalfilmformate Filmforum
Startseite Fachbegriffe

Fachbegriffe


Kontakt Übersicht Information Lieferung Impressum AGB Test Filme digitalisieren

Glossar - Fachbegriffe Video und Film

MAZ Magnetische Bildaufzeichnung. Analoge oder digitale Aufzeichnung von Video- und Audiosignalen. I.d.R. sind MAZ TimeCode fähig.

MicroMV Abmessungen von 46 x 30,2 x 8,5mm mm. Bei der Verwendung des MPEG2- Formats ergibt sich eine Spieldauer von SP: 12mbps / 60min und LP: 6mbps / 120min. Gespeichert wird nicht jedes Einzelbild eines...

Mini-DV Kleinste der drei DV-Kassettenarten (66 x 48 x 12,2 mm). Bei Verwendung des DV- Formats ergibt sich eine Spieldauer von 60 Minuten -> SP: 25mbps / 60min und LP: 18,75mbps / 90min. Medium: Bandkas...

MPEG Moving Picture Expert Group. Arbeitsgruppe, die sich mit der Standardisierung von Videokompression, Audiodatenkompression und Containerformaten, befaßt. MPEG: Komprimiertes Signal, das verschiede...

MPEG 2 Für Weiterbearbeitung: 24 Bits, 720 x 576, 25 fps, Feldanordnung A, variabel bis 8000 Kbps, LPCM-Audio, Stereo

Negativfilm Als Negativfilm bezeichnet man einen Film, dessen Farben oder Graustufen in den umgekehrten Abstufungen aufgezeichnet und entwickelt werden. Durch die erneute Farbumkehr bei der Entwicklung ergibt ...

Normal 8 Film Der 8mm Film (Normal 8) kam Anfang der 30er Jahre auf und wurde das "Heimkinoformat". I.d.R. ist dieser Film tonlos, man konnte jedoch eine Tonspur am Rande aufkleben. Aufgenommen wurde mit 16 ...

Normwandlung Normwandlung ist die Umwandlung eines PAL-, NTSC- oder SECAM-Videoformates in ein anderes. Es ist im Sprachgebrauch üblich geworden, "PAL" als Abkürzung für "625 Zeilen/25 Bildwechsel pro Sekunde ...

NTSC Norm Farbcodierverfahren, das vor allem in den USA und Japan verwendet wird. 525 Bildzeilen (480 sichtbar), Bildwiederholfrequenz: 60 Hz, 30 Bilder pro Sekunde

PAL Farbcodierverfahren, das die während der Übertragung entstehenden Farbtonfehler beim Empfang in kleine, weniger auffällige Farbsättigungsfehler reduziert. Wurde 1967 in Deutschland zum damaligen Sc...

Pathé Film Ein "interessantes" jedoch wenig verbreitetes Format ist der Pathé oder Pathex Film, die Besonderheit ist die Perforation in der Mitte. Format: 9,5mm. Auf dem Markt seit 1921. Der 9,5mm-Film hat d...

PlugIn Mit PlugIn werden "Einschübe" für verschiedene Programme bezeichnet. Diese Einschübe erweitern das Rahmenprogramm um bestimmte Eigenschaften, müssen aber nicht extra aufgerufen werden, sondern füge...

Postproduktion Die Postproduktion umfasst sämtliche Aktionen, die nötig sind, um einen bereits abgedrehten Film fertigzustellen. Dazu gehören der Schnitt, Tonproduktion, Nachvertonung, das Scoring (dem Film Musik...

Regionalcode Mit dem Regionalcode, soll verhindert werden, daß z.B. DVD`s aus den USA auf einem europäischen Gerät abspielbar sind. Regionalcodes: Code 1: USA, Kanada Code 2: Japan, Europa, Südafrika Code 3: ...

RGB Rot / Grün / Blau ist ein additives Farbmodell, bei dem sich die Grundfarben zu Weiß addieren (Lichtmischung). Eine Farbe wird durch drei Werte beschrieben: den Rot-, den Grün- und den Blauanteil. ...

S-VHS Super Video Home System ist ein verbesserter VHS-Standard für das Heimvideo. Er wurde eingeführt. Die Kassetten haben im SP Modus eine max. Spieldauer von 300 Minuten. Video-Bandbreite: 1/2 Zoll...

Scanner Gerät zur Datenerfassung, welches ein Objekt auf systematische und regelmäßige Weise abtastet -> scannt. Mögliche Nutzung / Geräte: * Diascanner * Dokumentenscanner * Filmscanner * Medizintechnik

Schmalfilm Der 35mm (breite) Film wird als Normalfilm bezeichnet. Alle Filmformate, die schmaler sind, nennt man deshalb Schmalfilm. Dies sind z.B.: Normal 8, Doppel 8, Super 8 und 16mm

Secam Eine der wichtigsten Fernsehnormen, vor allem in Osteuropa und Frankreich vertreten.

Speicherröhrenabtaster Filme / Filmbilder werden direkt in eine Fernsehkamera projiziert. Dieses System / Verfahren wird im professionellen Bereich (fast) nicht mehr verwendet.

SUPER SUPER ist ein kostenloses Konvertierungs - Programm für sehr viele Audio- und Videoformate. Zusätzlich kann das Programm auch Internet - Videostreams abspielen. SUPER bedeutet "Simplified Universal...

Super 8 Vorgestellt 1964 auf der Fotokina, seit 1965 im Handel. Breite 8 mm, Einseitig perforiert, ein Perforationsloch pro Bild, Bildfeldgröße: 5,46 x 4,01 mm (Breite x Höhe). 2 Magnettonspuren sind m...

Super-16 Der Super-16-Film ist ein Schmalfilm, der für Filmproduktionen (meist TV-Produktionen) verwendet wird. Super-16-Film ist einseitig perforiert und hat eine Bildfeldgröße von 12,35 x 7,42 mm (Breite...

TeleCine Der Ausdruck TeleCine kommt aus dem englischen und bedeutet Filmabtastung. Telecine setzt sich aus Tele = TELEvision und Cine = CINEmatografie zusammen. (Schmal-, Kino-) Filme müssen mit einer Tel...

TIFF Abkürzung für "Tagged-Image-File-Format", ein sehr weit verbreitetes Format zur "unkomprimierten" Speicherung von digitalen Bilddaten.

Time Base Corrector Der Time Base Corrector - TBC stabilisiert ein Videosignal. Analoge Signale von Heimvideo - Rekordern haben "Zeitachsenschwankungen", dies kann sich in Form von Flimmern bemerkbar machen. Der TBC ...

Timecode Ein auf einem Magnetband enthaltenes Signal, das zur zeitlichen Darstellung des Ablaufs eines Videoclips dient und bietet somit die visuelle Grundlage für den Filmschnitt.

U-matic MAZ-Format / Videoformat das hauptsächlich von japanischen Herstellern (z.B. Sony, JVC) gefertigt wurde. Aufgenommen wurde mit Handkamera und einem getrennten Rekorder Video-Bandbreite: 3/4 Zoll ...

«   1 2 3 4   »

Alle Angaben / Informationen ohne Gewähr.

Zum Dank